Kurzchronik

Kurzportrait der Stadtkapelle Hammelburg

1961 belebte Otto Zeier (†) die jahrhundertealte Hammelburger Blasmusiktradition durch Gründung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Hammelburg wieder. Daraus ging 1973 als eigenständiger Verein die „Stadtkapelle Hammelburg e.V.” hervor, deren Dirigent bis Ende 1989 Otto Zeier war. Christine Huppmann ist seit Oktober 2009 die musikalische Leiterin.
Die damaligen Bürgermeister Karl Fell (1973-1985) und Elmar Hartung (1985-1991)und Prof. Dr. Manfred Gerlach (1992-2009) waren die 1. Vorsitzenden der Stadtkapelle Hammel­burg .
Seit 2010 führen Tatjana Mangold, Dieter Vogler und Gudrun Wagenpfahl als gleichberechtigte Vorsitzende den Verein.
1977 wurde dem Verein für 675 Jahre Pflege der Blasmusik vom Nordbayerischen Musikbund (NBMB) die „Goldenen Medaille am weiß-blauen Band“ verliehen. Für mehr als 100jährige nachweisliche musikalische Tätigkeit wurde die Stadtkapelle 1979 mit der „Pro­musica-Plakette” des Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Höhepunkte der Vereinsgeschichte waren die Veranstaltung des Großen Bläsertreffens 1966, des 13. Unterfränkischen Jugendblaskapellentreffens 1977, zu dem über 70 Kapellen nach Hammelburg kamen, und zweier Internationaler Blasmusik-Festivals (1983, 1986) mit aus ganz Europa teilnehmenden Blasorchestern und die Durchführung der 1. Europäischen Orchesterakademie für sinfonische Blasmusik 2001, anlässlich des 40jährigen Gründungsjubiläums.

Reisen zu Konzerten und internationalen Wertungsspielen führten die Stadtkapelle nach Belgien, England, Italien, Österreich und Spanien. Die Freundschaft zur „Königlichen Harmonie VNA Turnhout” in Belgien bildete die Grundlage für die Städtepartnerschaft von Turnhout mit Hammelburg.

Seit seiner Gründung hat sich das Orchester an über 100 Musikfesten im In- und Ausland beteiligt. 65 Wertungsspiele wurden mit besten Erfolgen in der Ober- und Höchststufe bestritten, von denen auszugsweise die folgenden genannt sind:

1965 2. Bayerisches Landesmusik in Erlangen  
  Konzertwertungsspiel in der Oberstufe 1. Rang
  Marschmusikwertungsspiel 1. Rang mit Auszeichnung
1967   1. Landestreffen der niederösterreichischen Trachtenkapellen in Krems  
  Marschmusikwertungsspiel
1. Rang mit Auszeichnung
 1971  1. Europäisches Musikfestival in Turnhout  
  Marschmusikwertungsspiel
1. Preis
1976 2. Europäisches Musikfestival in Turnhout  
  Konzertwertungsspiel
2. Preis
  Marschmusikwertungsspiel
1. Preis
1992    1. Internationales Blasmusikfestival des NBMB in Bamberg  
  Konzertwertungsspiel in der Oberstufe 1. Rang mit Belobigung
1996    2. Landesmusikfest der Bläserjugend Sachsen in Thum/Erzgebirge  
  Konzertwertungsspiel in der Höchststufe
Sehr gut
1997 Bundesbezirksmusikfest Wildflecken  
  Konzertwertungsspiel des Symphonischen Blasorchesters in der Höchststufe
1. Rang mit Auszeichnung
  Konzertwertungsspiel der Big Band in der Höchststufe
1. Rang mit Auszeichnung
 2004 Bundesbezirksblasmusikfest in Hohenroth
 
  Konzertwertungsspiel des Symphonischen Blasorchesters in der Oberstufe    
mit sehr gutem Erfolg
  Konzertwertungsspiel des Jugendorchesters           
mit sehr gutem Erfolg
 2006 Bundesbezirksmusikfest in Sand am Main   
  Konzertwertungsspiel des Symphonischen Blasorchesters in der Oberstufe        
mit ausgezeichnetem Erfolg
 2008 Qualifizierungswettbewerb des NBMB in Großenseebach
 
  Konzertwertungsspiel des Symphonischen Blasorchesters in der Oberstufe           
1. Platz und damit Oberstufenmeister im Nordbayerischen Musikbund


Mehrere Rundfunk- und Fernsehaufnahmen und die Produktion von Tonträgern machten die Stadtkapelle weit über die Grenzen Hammelburgs hinaus bekannt. Höhepunkte dabei waren die Auftritte im Rahmen des „ZDF-Sonntagskonzertes“ und zwei „Jetzt red i“-Sendungen des Bayerischen Fernsehens. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk wurde 1993 eine CD mit dem Titel „Blasmusik macht Laune” produziert.
Die Stadtkapelle vergab schon zwei Auftragskompositionen, die zumindest im Nordbayerichen Musikbund sehr oft gespielt wurden. Walter Tuschla schrieb für uns den "Otto-Zeier-Marsch" und Franco Cesarini komponierte das Konzertstück "Greek Folk Song Suite".
Wir sind auch ein "Uraufführungsorchester". Besonders viele waren es im Jahre 2007. Die Stücke "Treffpunke 4/4/3" von Udo Diegelmann, "One night in Acapulco" von Brian Scoop, "Durch unsern schönen Ort" von Erich Weber und zwei von "Fünf Charakterstücke" von Baldur Böhme wurden durch die Stadtkapelle uraufgeführt.
Die Stadtkapelle Hammelburg hat derzeit 420 Mitglieder. Um den unterschiedlichen Ansprüchen der ca.130 aktiven Musikerinnen und Musiker Rechnung zu tragen, werden verschiedene Stilrichtungen der Blasmusik und Blasmusikbesetzungen angeboten: Dabei reicht die Bandbreite vom Symphonischen Blasorchester bis hin zur Fränkischen Volksmusikgruppe, der Big-Band, den "Böhmischen" und Ensembles für Kammermusik wie dem Blechbläser-, Klarinetten- und Saxophonquintett. Zur Sicherung des musikalischen Nachwuchses gibt es ein Miniorchester "Ohrwürmer" ein Jugendorchester und seit September 2007 eine Bläserklasse.

Aktuelles

Am 07.-09. Juli findet unser Gartenfest statt.